Holzschnitte von Vera Labrenz im Amtsgebäude Oeversee

 

Der Holzschnitt ist wie der Linolschnitt, den viele sicherlich noch aus ihrer Schulzeit kennen,

eine Hochdrucktechnik. Das heißt, alles was auf der Holz- oder Linolplatte hoch stehen bleibt druckt. Die anderen Flächen werden mit speziellen Schneidemessern herausgeschnitten.

Verschiedene Möglichkeiten sich mit dem Holzschnitt künstlerisch auszudrücken werden ab  dem 7. März  von Vera Labrenz im Amtsgebäude vorgestellt. Viele kennen sie als

Kunst- und Mathelehrerin an der Alexander-Behm-Schule oder als Vorsitzende des Treene Kunstring e.V. Tarp. Vom Stempeldruck über das Drucken mit mehreren Platten bis zum Drucken mit der „verlorenen" Platte reicht die  Auswahl. Das Drucken mit der „verlorenen" Platte ist zurzeit die bevorzugte Holzschnitttechnik von Vera Labrenz und wird auf der Ausstellungseröffnung von ihr ausführlich vorgestellt.

Die Ausstellungseröffnung, zu der alle ganz herzlich eingeladen sind, ist am 7.März um 18.00 Uhr in Amtsgebäude. Danach ist die Ausstellung noch bis Anfang April zu den bekannten Öffnungszeiten des Amtsgebäudes zu besichtigen.